top of page
  • AutorenbildBastian Weickert

Online-Hæck: Nutzt die Chatfunktion.


Bei Präsentationen und Vorträgen, können Fragen bei den Teilnehmer*innen auftauchen.

Im digitalen Raum ist Scheu häufig groß, die/den Vortragende*n zu unterbrechen. Hier leistet die Chat-Funktion eures Video-Konferenz-Tools einen wertvollen Beitrag.


Fragen im Chat platzieren


Bietet euren Kolleg*innen an, ihre Fragen während des Vortrags in den Chat stellen.

Das können Fragen sein, die allgemein zum Thema auftauchen oder Fragen, die nicht 100% zum Vortragsthema passen, aber auch wichtig sind.

Dringende Fragen sollten eure Zuhörer*innen gleich stellen dürfen. Sonst lauft ihr Gefahr, dass ihr relativ früh im Vortrag ein paar Leute abhängt oder verliert.


Fragen werden gesammelt und bewertet


Wenn die Kolleg*innen ihre Fragen in den Chat posten, wird der Vortrag/Beitrag nicht unterbrochen. Im Anschluss könnt ihr die Fragen im Chat durchgehen und bewerten, ob die Frage so wichtig ist, dass ihr sie gleich beantwortet oder erst im Nachgang z.B. in einem Vier-Augen-Gespräch oder als One-Pager.

Fragen, die nicht zum eigentlichen Thema passen, könnt ihr mit aus dem Meeting nehmen, indem ihr den Chatverlauf herunterladet. Sie finden in anderen Meetings oder in Gesprächen nach dem Meeting ihren Platz. So gehen auch keine Fragen verloren. So fühlt sich niemand übergangen oder ungehört.


Eure Co-Moderator*in als Fragen-Sortierer*in


Im Idealfall hilft euch eur*e Co-Moderator*in, die Fragen oder Beiträge im Chat parallel zu eurem kurzen Vortrag zu sortieren. Dringliche Fragen kann sie/er direkt vorlesen. Die restlichen Fragen kann sie/er nach dem Vortrag stellen. Vielleicht kann euer*e Moderator*in auch schon einige der Fragen über den Chat sofort beantworten.


Tipp aus der Praxis:


Sollten Fragen aufgetaucht sein, die im Meeting aus Zeitgründen nicht beantwortet werden konnten oder die nicht zu 100% zum Thema gepasst haben, könnt ihr mit den Fragensteller*innen direkt im Anschluss einen kurzen Termin ausmachen. In diesem Gespräch könnt ihr gezielt auf die Fragestellung eingehen.

Menschen wollen gesehen und gehört werden. Wenn ihr euch persönlich um die Fragen kümmert oder an eine*n Expert*in vermittelt, ist das Wertschätzung pur.

Kommentare


bottom of page